Frankfurter Entwicklertag 2017

Wir waren im Zuge unserer Kooperation mit der Universität Ulm als Dozent und Gast auf dem Frankfurter Entwicklertag 2017 (https://entwicklertag.de/frankfurt/2017/) unterwegs. Unter dem Titel „Der Funke springt über – Apache Spark in einem Raspberry Cluster“ zeigten wir in einer Mischung aus klassischem Vortrag und Live-Coding wie die verteilte Datenanalyse mit Apache Spark funktioniert. Als Anschauungsobjekt diente ein Cluster aus zehn Raspberry Pi 3 Minicomputern. Im Vortrag demonstrierten wir, dass sich bestimmte Algorithmen besser in einem Cluster verteilen lassen als andere. Auf einem original Amazondatensatz berechneten wir mit Hilfe der Frequent Pattern Methode weitere Elemente, die den Käufer ebenfalls interessieren könnten. Diese Methode lässt sich auf aufgrund ihrer leicht separierbaren Baumstruktur wunderbar übe die Clusterknoten verteilen. Weniger effizient verhielt sich die Clusterung mit über die K-Means Methode, welche eine stärkere Verbindung der Teilelemente beinhaltet und somit die Verteilung auf die einzelnen Rechner erschwert.

In weiteren Vorträgen lernten wir u.a. über den Stand von Machine Learning auf Mobilen Geräten, die Entwicklung von Test-Driven-Development und Agile UX Ansätze.

Wir danken dem Team des Frankfurter Entwicklertages für die Einladung und den gelungenen Wissensaustausch.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.