Augmented Reality in Salento

Salento, auch bekannt als der Absatz des Stiefels von Italien, ist eigentlich nicht für seine hochmoderne Technologie bekannt. Vielmehr prägen Architektur, Strand und Tourismus das alltägliche Bild. Jedoch nicht so auf der SalentoAVR Konferenz. Hier treffen sich Wissenschaftler aus aller Welt um die neusten Entwicklungen im Bereich Augmented Reality und Datenbrillen zu diskutieren. Auch wir haben unsere letzten Projekte vorgestellt, die allesamt mit der Microsoft HoloLens durchgeführt wurden. In einem ersten Ansatz wurden Objekte in einem Video erkannt. Der Ansatz basiert auf Deep Learning, wobei ein tiefes Neuronales Netz mit dem Videostream der HoloLens angelernt wurde. Anschließend wurde die Robustheit dieses Netzes mit verzerrten Bildern getestet (siehe Bild)

uhlmannparts
Bilder mit Verzerrungsfiltern

Ein zweites Projekt beschäftigte sich mit der Programmierung von Quadrocoptern. Es ist sehr schwierig sich die Flugbahn eines Quadrocopters vorzustellen, wenn man in einzelnen Befehlen programmiert wie
„fliege 3m nach vorne“
„drehe um 46° auf der z-Achse“

Um die Programmierung zu vereinfachen, wird der erwartete Flugpfad in der HoloLens dargestellt.

quadrocopter
Quadrocopter Testaufbau

Das dritte, und letzte Projekt, widmete sich dem Monitoring einer Brennstoffzelle. Die Stromverbrauchswerte werden über das Protokoll MQTT an die Datenbrille gesendet und können dort im dreidimensionalen Raum betrachtet werden.

brennstoffzelle
Brennstoffzelle Architektur

Auf der Konferenz wurden viele spannende Konzepte vorgestellt. Die größten Themengebiete waren 1) die Unterstützung von Operationen und Therapien mit Augmented Reality, 2) die Steuerung von industriellen Maschinen und 3) die Städteplanung und Architektur. Wir freuen uns über die Inspiration und werden sicherlich Konzepte und unseren eigenen Anwendungen ausprobieren.



Firmenlauf 2019 – ATR.keepsRunning()

Nun zum dritten Mal in Folge nahm das Laufteam der ATR beim Neu-Ulmer Firmenlauf teil. Eine erfahrene Kerngruppe aus fünf Läufern absolvierte die sieben Kilometer mit Start und Ziel bei der Ratiopharm Arena Neu-Ulm mit Bravour. Über 2000 Starter hofften dieses Jahr inständig auf beständiges Wetter – und ihre Gebete wurden vom Wettergott erhört. Bei angenehmen Laufwetter und ohne starken Regen, oder gar Gewitter, lief es sich sehr angenehm entlang der Iller.

Der insgesamt schnellste Läufer brauchte knapp 25 Minuten, die schnellste Läuferin kam in 27 Minuten durch das Ziel.

Wir gratulieren unseren Finishern von ATR.run()!

firmenlaufRunning

JavaScript/Angular Days 2018

Letztes Jahr fanden in Berlin wieder die mehrtägigen JavaScript Days statt.

Erfahrene Entwickler, Trainer, Berater und Freiberufler stellten im Rahmen von diversen Workshops ihr Wissen den Teilnehmern zur Verfügung und behandelten aktuelle Themen zu den Webentwicklungsbereichen – JavaScript, Angular, React, RxJS, Redux, Web Components, Node.js und mehr. Für die ATR Software GmbH waren vor allem die Themen im Bereich von Angular und TypeScript interessant.

Für Einsteiger bot sich der ganztägige Kurs „Angular – von 0 auf 100“ sehr an, bei dem es nicht nur um die Vermittlung von Basiswissen ging, sondern auch „Best Practice“ – Methoden zusammengefasst wurden, um von Anfang an die korrekte Implementationsmethodik anwenden zu können.

Darüber hinaus gab es viele weitere Workshops, die sich mit den zuvor genannten Themen befassten.

Es gab je einen Workshop zum Thema „Testing“ mit JavaScript, Angular und React. Einige Deep Dive Workshops und Informationen zu Neuheiten der aktuellen Versionen der Frameworks und Entwicklungssprachen.

Zu einem der eindrucksvollsten Vorträgen gehört aus unserer Sicht der Votrag „Navigationsstrukturen mit dem Angular Router: Deep Dive“ von Manfred Steyer (https://www.softwarearchitekt.at/), in dem an Hand von kleinen Beispielen gezeigt wird, welche komplexen Sachverhalte (z.B. MessageBoxen) mit dem Router gelöst werden können.

Wissen, das wir in allen unseren Web-Projekten sofort anwenden konnten, hat uns der Votrag „Hochperformante Single Page Applications mit Angular“ vermittelt. Von LazyLoading über Precaching bis hin zu Service Workern hat der Vortrag verschiedenste Techniken für bessere Performance demonstriert, welche gleichzeitig alle auch direkt über die Angular CLI mühelos einbindbar sind.

Teilnehmer:
Philipp Freibauer
Bogdan Tamrasov
Emmanuel Schwartz